Stetige Erträge mit Dividendenaktien – L’Oréal

L’Oréal ist der größte Kosmetikhersteller der Welt. Das französische Unternehmen wurde 1909 gegründet und hat seinen Sitz in Clichy. Die Deutschlandzentrale befindet sich in Düsseldorf, weltweit beschäftigt der Konzern etwa 80.000 Mitarbeiter. Im Portfolio des Konzerns befinden sich 28 internationale Marken, wie z. B. L’Oréal Paris, Garnier, Maybelline Jade, Biotherm, Kiehl’s, La Roche-Posay und The Body Shop.

Wie bei allen unseren Empfehlungen sollen der Aktien­kurs und dessen Entwicklung nur eine unter­geordnete Rolle spielen. Das ist nur etwas für Spekulanten und kurzfristige Investoren.

Viel wichtiger ist die Entwicklung der Dividende. Seit 1990 hat L’Oreal die Dividende jährlich erhöht.

Dividendenrendite
Die Dividendenrendite ist die letzte Dividendenzahlung geteilt durch den aktuellen Aktienkurs. Sie gibt die „Verzinsung“ des investierten Kapitals je Aktie in Prozent an.

L’Oréal schüttet die Dividende einmal im Jahr aus. Die Dividenden­zahlung im Jahr 2015 betrug 2,70 Euro. Die aktuelle Dividenden­rendite liegt somit bei 1,6%.

Betrachten wir nun die Dividendenzahlung aus dem Jahr 1990 in Höhe von 0,107 Euro, so ergibt sich bis heute eine jährliche Steigerung der Dividende von mehr als 14%.

Unter der Annahme einer jährlichen Steigerung von 14% ergäbe sich im Jahr 2025 somit eine Dividenden­rendite zum aktuellen Kurs von 5,9%. Sollte L’Oréal die Dividende um 10% erhöhen, würde ein Investor, der die Aktie heute kauft, im Jahr 2025 immerhin noch eine Dividenden­rendite von 4,1% erzielen.

Sollten Sie in den nächsten 10 Jahren nicht auf die Dividenden­zahlungen angewiesen sein, könnten Sie die erhaltenen Dividenden in weitere Aktien investieren, die wiederum auch Dividenden ausschütten. Somit können Sie Ihre jährlichen Ausschüttungen weiter steigern!

Für langfristige Aktionäre gibt es mit L’Oréal eine zusätzliche Einkommens­quelle. Hält man seine Aktien länger als zwei Jahre und lässt diese in das Aktionärs­register eintragen, wird die Dividende automatisch um 10% erhöht.

Für langfristige Aktionäre gibt es mit L’Oréal eine zusätzliche Einkommens­quelle.

Wie bei allen unseren Empfehlungen raten wir Ihnen dazu, keine großen Einmal­investitionen zu tätigen, sondern in Form von Spar­plänen monatlich oder quartals­weise zu investieren. Dies ist bei den führenden Direkt­banken in Deutschland sehr kosten­günstig und ab Beträgen von 25 Euro möglich. Die Wertpapier­kennnummer (WKN) von L’Oréal lautet 853888.

L’Oréal – eine weitere Kaufempfehlung für Ihre finanzielle Unabhängigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sixteen + 6 =